Psychische Auffälligkeiten




 

 

Liebe Eltern, liebe Patienten,

 

oft werde ich um Rat gefragt, weil ein Kind ein auffälliges Verhalten oder eine psychische Störung hat. Im der Regel bekomme ich Auffälligkeiten wie gestörtes Ess- oder Schlafverhalten, Konzentrationsprobleme, Aggression, Depression, Schulangst etc. etc. geschildert.

Das sind Symtome, hinter denen sich oft ein anderes Krankheitsbild als Ursache verbirgt. Im Einzelfall kann es auch sein, daß nicht nur der Patient erkrankt ist, sondern ein Problem in der Familie existiert und der Patient nur derjenige ist, der auffällig wurde.

 

Zur Betreuung dieser Patienten gibt es sehr unterschiedliche Institutionen.

 

Es gibt:

 

- Kinder- und Jugendpsychotherapeuten ( mit Psychologieausbildung )

      Bitte bei Ihrer Krankenkasse nachfragen

- Kinder- und Jugendpsychiater ( Ausbildung Medizin )

      Bitte bei Ihrer Krankenkasse nachfragen

- Klinikambulanzen ( z.B. Vitosklinik in Hanau, Tagesklinik  )

       Bitte bei Ihrer Krankenkasse nachfragen

       z.B. Vitos-Klinik Hanau, Geibelstraße 18, Hanau, 06181/5072210

- Kinderpsychiatrische Kliniken ( z.B. Frankfurt, Marburg, Herborn ) 

      Uni-Klinik Frankfurt, Deutschordenstraße 50, FFM, 069/63015920

- Familienberatungsstelle ( z.B. Hanau )  - siehe Liste unten

- Jugendamt ( z.B.Hanau ) - siehe Liste unten

 

- Notruf Notarzt bei lebensbedrohlichen Situationen, auch für Polizei und Feuerwehr (Telefon: 112) oder UNI-Klinik Frankfurt ( Bei Selbst- und Fremdgefährdung, s.o. )


Für Listen der Therapeuten und Kliniken wenden Sie Sich bitte an Ihre Krankenkasse oder recherchieren Sie im Internet.

Sie können Sich auch direkt an die 

Kassenärztliche Vereinigung Hessen ( KV )
Europa-Allee 90
60486 Frankfurt am Main 

Tel 069 24741-6000
Fax 069 24741-68000 

www.kvhessen.de     

wenden. 




Als Kinderarzt bin ich für Verhaltensauffälligkeiten und Psychische Störungen nicht speziell ausgebildet. Dafür gibt es die oben erwähnten Spezialisten, die eine jahrelange Ausbildung durchlaufen.

 

In der Regel kann ich Ihnen auf menschlicher und ärztlicher Ebene helfen, indem ich versuche, Ihr Problem zu erkennen und den Weg zu einem Spezialisten zu bahnen. Eltern von psychisch auffälligen Kindern stehen oft unter Druck und suchen in einem Gespräch den Weg, Probleme zu lösen. Deshalb bin ich auch Ihr erster Ansprechpartner als Arzt und auch als Mensch. Dieser Erstkontakt muß die Absicht verfolgen, für Sie aktuell und kurzfristig die beste Lösung des Problems zu finden. 

 

Meine Empfehlung zur Weiterversorgung Ihres Kindes orientiert sich an der Organisation der Patientenversorgung von psychisch auffälligen Kindern in Deutschland.

 

Eine kinderpsychiatrische Notfallambulanz wie in der Inneren Medizin oder in der Chirurgie mit durchgehender Besetzung durch einen Arzt, der rund um die Uhr psychisch auffällige Kinder und Jugendliche so wie zum Beispiel Patienten mit Herzinfarkt behandelt, gibt es nicht.

 

Bei lebensbedrohlichen Notfällen wie Selbstmordgefährdung wählen Sie die 112, das ist der allgemeine medizinische Notdienst mit Notfallrettungswagen und Arzt. Oder Sie fahren direkt in die Kinderpsychiatrie der UNI-Frankfurt -

 ( Uni-Klinik Frankfurt, Deutschordenstraße 50, FFM, 069/63015920 )


Alle anderen psychisch auffälligen Kinder und Jugendlichen, die 

- stationär  akut behandelt werden müssen, gehen in eine Klinik ( egal ob für Kinder oder Erwachsene ), werden dort erstversorgt und anschließend zur weiteren stationären Versorgung weiterverlegt.

Für psychisch auffällige Kinder und Jugendliche mit Problemen, die 

-  ambulant  behandelt werden müssen, gibt es die niedergelassenen Psychotherapeuten und Psychiater. Eine Liste mit Therapeuten erhalten Sie über die "Kassenärztliche Vereinigung Hessen" ( KV ). Über die Internetseite der KV finden Sie den Kontakt.


Kassenärztliche Vereinigung Hessen ( KV )
Europa-Allee 90
60486 Frankfurt am Main 

Tel 069 24741-6000
Fax 069 24741-68000 

www.kvhessen.de

 

Im Moment sind die Wartezeiten auf einen Therapieplatz lang. Durch Genehmigung von mehr Therapiezeit für die einzelnen Therapeuten wird sich die Situation hoffentlich bessern.

 

Sie können auch versuchen, über die Telefonnummer zur Vermittlung kurzfristiger Facharzttermine bei der KV einen Therapeuten zu finden.

 

Ambulant tätige Therapeuten, die Kinder unter drei Jahren behandeln, sind mir nicht bekannt.


Entwicklungsverzögerungen,

Sprachstörungen  und Konzentrationsstörungen


Zur Diagnostik von Entwicklungsverzögerungen und Konzentrationsstörungen wurden die Sozialpädiatrischen Zentren ( SPZ ) eingerichtet.


Sozialpädiatrisches Zentrum Höchst

Gotenstraße 6-8

65907 Frankfurt

Tel.: 069/3106-2070


Sozialpädiatrisches Zentrum Offenbach

Starkenburgring 66

63065 Offenbach

Tel.: 069/84054322


Sozialpädiatrisches Zentrum Frankfurt

Theobald-Christ-Straße 16

60316 Frankfurt

Te.: 069/94340950


Sozialpädiatrisches Zentrum Aschaffenburg ( für Patienten aus Bayern )

Am Hasenkopf 1

63739 Aschaffenburg

TEL.: 06021/320 ( Zentrale )


 Dipl: Psychologin Esther Rohde-Köttelwesch

Berner Straße 107

60437 Frankfurt

Tel.: 069/9543180



Im folgenden gebe ich Ihnen weitere Hinweise auf      Beratungsangebote im Main-Kinzig-Kreis


 

1. AIDS-Hilfe Hanau und Main-Kinzig-Kreis e. V.

            Tel. (06181) 31 000

            www.aidshilfe-hanau.de

 

2. ask- Familienberatungsstelle

            Albert-Schweitzer-Kinderdorf e.V.
Tel. (06181) 27 06 20

            www.ask-hessen.de/index.php?ask_hanau&beratungsdienst

 

3. Behörden/Ämter Main-Kinzig-Kreis

            Kreisausschuss des Main-Kinzig-Kreises,

            Barbarossastraße 16-24, 63571 Gelnhausen Tel. (06051) 85-0


            www.mkk.de

            3.1 Gesundheitsamt 3.2 Jugendamt
3.3 Sozialamt

 

4. Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V.

            4.1 Beratungs- und Frühförderstelle

            Tel. (06181) 180 07 0

            www.bwmk.de

 

5. Caritas-Verband für den Main-Kinzig-Kreis e.V.

            Telefon 06181/92335 - 0

            http://caritas-mkk.de/

            (Außenstelle Gelnhausen, Holzgasse 17, 63571 Gelnhausen Telefon 06051/9245 – 0)

            Franziskus-Haus
Ökumenische Wohnungslosenhilfe Tel: 06181 3609-0

 

6. Diakonisches Werk

            www.sprengel-hanau.de/

            6.1 Jugend- und Drogenberatung

            Tel. (06181) 92 34 0 – 60

            6.2 Schuldnerberatung

            Tel.: (06181) 92340-40

            6.3 Psychologische Beratungsstelle
Ehe-, Familien- und Lebensberatung-Erziehungsberatung

            Tel.      (06181) 1 30 30


            www.pbhanau.de

            (Suchthilfeeinrichtung der Arbeiterwohlfahrt Main-Kinzig e. V. zuständig für Altkreis       Gelnhausen/Schlüchtern
Telefon:        06051 / 91 55 88 - 4

            http://www.suchthilfe-awo-mk.de/suchthilfe-main-kinzig/  

 

 

7. Familien- und Jugendberatung der Stadt Hanau

            Tel. (06181) 18 75 30

            www.familienberatung-hanau.de

 

8. Frauenhaus Hanau Frauen helfen Frauen e.V.

            Tel. (06181) 12 57 5


            www.frauenhaus-hanau.de

 

9. Frauenhaus Wächtersbach Frauen helfen Frauen e. V.

            Tel. (06053) 49 87

 

10. Hanauer Hilfe

            Beratungsstelle für Opfer und Zeugen von Straftaten Telefon: 06181/24871 www.hanauer-           hilfe.de/sites/9frames/6vermitt.html

 

11. Katholische Ehe-, Familien- und Lebensberatung

            Tel. (06181) 2 17 49

            www.fbs-hanau.de

 

12. Lawine

            Beratungs- und Präventionsstelle gegen sexuelle Gewalt

            Tel. (06181) 25 66 02


            www.lawine-ev.de

 

13. LebensGestaltung e.V.

            Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle

            Tel. (06181) 18 90 99 - 0

            www.lebensgestaltung.de

 

14. LICHTBLICK-Stiftung Marienkirche

            Beratung für Frauen und Familien bei
häuslicher Gewalt und familiären Notsituationen und           Beraten-Betreuen-Wohnen


            Tel. (06181) 92 31 720


            www.lichtblick-in-hanau.de

 

15. pro familia

            15.1 Hanau

            Deutsche Gesellschaft für Familienplanung, Sexualpädagogik und Sexualberatung e.V.

            Tel. (06181) 218 54


            www.profamilia.de/hanau

            15.2 Schlüchtern

            Tel. 06661-2071))

            schluechtern@]profamilia.de

 

16. Selbsthilfekontaktstelle Hanau Stadt und Land (Sekos)

            Tel. 06181-255500


            www.selbsthilfekontaktstelle.de

            (Sekos Gelnhausen
Tel. 06051-4162, -4163 www.sekos-gelnhausen.de/

            Sekos Schlüchtern im Haus des Handwerks: Termine über Gelnhausen)

 

17. SKF Sozialdienst Katholischer Frauen

            Tel. (06181) 36 45 00

            www.skf-hanau.de


            SKF Bad Soden-Salmünster:

            http://www.sozialdienst-katholischer- frauen.de/skf_xslt/beratungsstellen/badsoden.php?navid=25

 

18. Telefonseelsorge

            Tel. (0800) 11 10 111 und 11 10 222

            http://www.telefonseelsorge-main-kinzig.de/cms/

 

19. Frauenbeauftragte

            19.1 Kreisfrauenbeauftragte

            Angelika Foltin-Alig Tel. 06051-85 12315

            www.mkk.de